Aktuelle Meldungen vom


01.04.2020 Bedauerlicherweise können wir nicht, wie angekündigt, morgen die Lebensmittelausgabe öffnen. Bis auf Weiteres bleiben die Ausgabe und auch die Kleiderkammer geschlossen. Sobald wieder die Möglichkeit zur Öffnung besteht, bis dahin werden auch die Bauarbeiten abgeschlossen sein, werden wir sofort darüber berichten. Alle weiteren Informationen sind dem anliegenden Artikel zu entnehmen. Passt auf euch auf, haltet Abstand und bleibt gesund.


19.03.2020 Auch wenn wir derzeit leider keine Lebensmittel ausgeben, läuft hinter den Kulissen vieles weiter. Wie bereits berichtet, ziehen wir in diesen Tagen in unser neues Domizil in der Schillerstraße 2. Doch zunächst muss eingepackt werden……


16.03.2020    Wichtige Information

Vor dem Hintergrund der aktuellen Meldungen wird die für diese Woche vorgesehene Lebensmittelausgabe am 19.03. leider nicht stattfinden. Ebenso ist die Kleiderkammer bis auf Weiteres geschlossen. Sobald sich Änderungen ergeben, wird hier berichtet.


15.03.2020 Öffnungszeiten der Kleiderkammer

Vor dem Hintergrund der humanitären Hilfe haben wir uns entschlossen, die Kleiderkammer weiterhin zu öffnen. Die Öffnungszeit wird sich ab sofort jedoch auf eine Stunde mittwochs, in der Zeit von 16.00 bis 17.00 Uhr, beschränken. Wir bitten weiterhin um Verständnis, dass wir ab sofort bis einschl. 12.04.2020 keine Kleiderspenden annehmen können und bitten daher inständig, keine Taschen vor der Kleiderkammer abzustellen, da diese samt Inhalt dann vernichtet werden müssen.

Insgesamt bitten wir unsere Besucher um Verständnis für den Fall, dass sich nicht genug ehrenamtliche Mitarbeiter bereit erklären, wegen des hohen Risikos an den Ausgaben (Lebensmittelausgabe und Kleiderkammer) mitzuwirken, die Ausgabetermine auch nicht stattfinden können. Darüber würde hier rechtzeitig berichtet werden.


13.03.2020 Auch in der aktuellen Corona-Situation und der damit einhergehenden Gefährdungslage nehmen wir unsere humanitäre Aufgabe sehr ernst. Aus diesem Grund werden wir nach gründlicher Überlegung unsere Ausgabe am 19.03.2020 aufrecht erhalten.

Besonders in dieser Krise fühlen wir uns unseren bedüftigen Mitmenschen verpflichtet.

Wir merken jedoch, dass die Hamsterkäufe in den letzten Tagen dazu geführt haben, dass die Spenden für uns rückläufig sind.

Wir möchten unsere Besucher jedoch, da unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu den Risikogruppen gehören, darum bitten, Folgendes zu beachten:

Fühlen Sie sich krank oder stellen die einschlägigen Symptome an sich fest, kommen Sie bitte nicht zu unserer Ausgabe. Für diesen Fall bitten Sie Freunde, Nachbarn oder Verwandte, für Sie zu kommen.

Rechnen Sie mit verlängerten Wartezeiten, es werden nur sehr kleine Personengruppen (maximal 5 Personen) zeitgleich ins Gebäude gelassen.

Halten Sie bitte Abstand zu unseren Mitarbeitern und in der ggf anfallenden Warteschlange.

Empfinden Sie uns nicht als unhöflich, wenn wir sie nicht wie gewohnt begrüßen oder distanziert Ihnen gegenüber agieren.

Die nächste Ausgabe findet aufgrund der Umzugsmaßnahmen dann in den neuen Räumlichkeiten Schillerstraße 2, Seelze, am 2.April 2020 statt.


09.03.2020 Der Frühling steht vor der Tür.

In der Kleiderkammer wird daher ab Anfang April auf Frühjahrs- und Sommerbekleidung umgestellt. Wir bitten daher um Verständnis, dass wir ab Mitte März keine Winterbekleidung mehr annehmen. Wir nehmen sehr gern Damen-, Herren- und Kinderbekleidung sowie Schuhe und Haushaltswäsche an. Abzugeben wären die Spenden in unserer Kleiderkammer Heimstättenstr. 7/Ecke Schillerstr. dienstags in der Zeit von 17.00 bis 19.00 Uhr und mittwochs in der Zeit von 11.00 bis 14.00 Uhr. Wir danken schon jetzt ganz herzlich.


08.03.2020 Wir suchen Dich! Jeder kann helfen – Wir tun es!

Wir suchen dringend Unterstützung für folgende Bereiche:

Sortierung von Lebensmitteln :
Die eingesammelten Lebensmittel/Sachspenden werden für die Lebensmittelausgabe kontrolliert und vorsortiert.
Wie das geht und worauf dabei zu achten ist, erklären gern unsere erfahrenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Das Sortieren findet am Montag Nachmittag ab 14 Uhr, am Mittwoch Nachmittag ab 15 Uhr und am Donnerstag Vormittag ab 10 Uhr statt.
Dies kann je nach Umfang zwischen 2-4 Stunden dauern.
Besondere Fähigkeiten oder Kenntnisse sind nicht erforderlich. Wenn Interesse besteht, kann gern zu den o.g. Zeiten in unserem Haus in der Humboldtstr. 14, Seelze, vorbeigeschaut werden.

Ausgabe von Lebensmitteln:
Am Donnerstag Nachmittag beginnen ab 14 Uhr die Vorbereitungen für die Ausgabe.
Obst, Gemüse, Kühlware, Brot, Brötchen, Kuchen und vieles mehr sind bereits von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von der Sortierung für die Ausgabe vorbereitet worden. Nun besteht das Erfordernis, sich eine Übersicht über die Verfügbarkeit der Lebensmittel zu verschaffen, das heißt, welche können großzügig ausgegeben werden und welche begrenzt verfügbar sind. Dies Information erfolgt durch die Teamleiterin. Um 14.30 Uhr beginnt die Ausgabe der Lebensmittel. Dabei sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an einzelnen Stationen eingeteilt, das heißt, mal gibt man Gemüse und Obst aus, oder Kühlschrankware, usw.
Im Anschluss an die Ausgabe, gegen 17 Uhr, besteht das Erfordernis, die übrig gebliebenen Lebensmitteln für die Weitergabe vorzubereiten sowie die Kühlschränke, Lebensmittelkisten, Theken, usw. zu reinigen.

Möchtest du in einem tollen Team ehrenamtlich tätig sein? Vielleicht auch erstmal unverbindlich schauen, ob diese Tätigkeiten für dich in Frage kommen? Für Rückfragen und einen ersten Kontakt steht die Teamleiterin Friederike Volker unter Tel. 0173 1893600 sehr gern zur Verfügung.


08.03.2020 Die Firma Hornbach hat uns 600 € gespendet. Vielen herzlichen Dank!


Wir führen eine Unterschriftenaktion durch! Jede Stimme zählt! Auch Deine!

An den Stadtrat der Stadt Seelze:

Wir, die unterzeichnenden Seelzer Bürger, fordern, den Ratsbeschluss XVII/518 d vom 12.12.2019 aufzuheben, um somit dem Seelzer Brotkorb zu ermöglichen, das erarbeitete Raumnutzungskonzept umzusetzen.

Der Seelzer Brotkorb ist eine wichtige Seelzer Einrichtung. Der Seelzer-Brotkorb steht für Humanität, Gerechtigkeit und Solidarität. Der Seelzer Brotkorb übernimmt soziale Verantwortung und setzt sich für den nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln ein. An diesen verbindlichen Werten orientiert sich der ehrenamtlich arbeitende Verein.

Die ehrenamtlich, im Bürgerengagement tätigen Mitglieder, sollten hier klar eine Wertschätzung erfahren.

Diese Menschen füllen eine staatliche Lücke vorbildlich. Dies alles erfolgt unentgeltlich und nicht gewinnorientiert.

Wir finden, hier sollten Arbeitsbedingungen geschaffen werden, die sowohl unterstützen als auch erleichtern.

Hier darf man nicht meinen, es handle sich um Angestellte oder Arbeiter einer staatlichen Einrichtung, welche Weisungsempfänger sind.

Wir wollen eine Gesellschaft, in der jeder Mensch gleich viel wert ist! Wir fordern die Parteien auf, sich an ihr Wahlprogramm zu erinnern und sich für eine solche Gesellschaft einzusetzen.

Unabhängig seines Geschlechts, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens oder seiner religiösen oder politischen Anschauungen sowie seiner sozialen Stellung.

Nach der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs gehört der Gleichheitsgrundsatz zu den Grundprinzipien des Gemeinwesens.

Wir begründen unser Anliegen wie folgt:

1. Bei der Entscheidungsfindung vom 11.11.2019 wurde der Seelzer Brotkorb nicht gehört. Hier verließ sich die Mehrzahl der Ausschuss- sowie der Ortsrats- und Stadtratsmitglieder auf die Schilderung der Verwaltung, die bestenfalls als allgemeinaussagend zu benennen ist.

2. Lediglich die Vertreter der WEG erhielten Gelegenheit, bei oben genanntem Termin, Ihre Sicht der Dinge ausführlich zu schildern.

3. Der Seelzer Brotkorb wurde somit vor vollendete Tatsachen gestellt.

4. Die Einladung von der Verwaltung und dem Seelzer Brotkorb zu einer Informationsveranstaltung am 05.12.2019 für alle Stadtratsmitglieder, wurde von vielen Ratsmitgliedern nicht wahrgenommen.

5. Hier wurden „Kompromisslösungen“ zugunsten der WEG, unter Nichtberücksichtigung der Belange des Brotkorbs, beschlossen.

6. Mehrere Einladungen des Seelzer Brotkorbs an die Vertreter der WEG wurden ausgeschlagen. Ebenfalls folgten bisher wenige Ratsmitglieder der erneuten Einladung, sich doch einmal direkt beim Brotkorb über dessen Arbeitsweise sowie das erarbeitete Raumnutzungskonzept zu erkundigen.

7. Dieser Ratsbeschluss ist auf Grundlage der Schilderungen und Mutmaßungen der WEG getroffen worden. Hier wird bewusst eine Zwei-Klassen-Gesellschaft gefördert.

8. Die zu erwartenden Kosten bei der Durchsetzung des Ratsbeschlusses stellen keine wirtschaftliche Notwendigkeit dar. Hier wird zugunsten Weniger das Wohl und die Würde Vieler verletzt.

9. Es wird den ehrenamtlichen Mitarbeitern des Seelzer Brotkorbes das Diktat auferlegt, nach den Vorgaben des Stadtrates und der WEG zu arbeiten.

10. Eile ist geboten. Bereits am 15.03.2020 verliert der Seelzer Brotkorb seine bisherigen Räumlichkeiten.

Wir, die unterzeichnenden Bürger der Stadt Seelze, fordern eine öffentliche und mediale Erklärung nebst Aussage zu unserem Anliegen.

Zu diesen Zeiten liegen die Listen bei uns aus:

Montag zwischen 14 – 17 Uhr im Gebäude Humboldstraße 14a

Dienstag 17-19 Uhr in der Kleiderkammer Heimstättenstraße

Mittwoch von 15-16.30 im Gebäude Humboldstraße und
von 11-17 Uhr in der Kleiderkammer Heimstättenstraße

Donnerstag von 10-17 Uhr im Gebäude Humboldstraße 14a


Bei unserer Jahreshauptversammlung am 31.01.2020 sind die Vorstandsmitglieder von den anwesenden Mitgliedern für weitere zwei Jahre in ihren Ämtern bestätigt worden. 1. Vorsitzender (stehend) Andre Meyer, 2. Vorsitzende (2. von rechts) Christiane Heller, Kassenwartin (rechts außen) Gabriele Karp. Herzlichen Glückwunsch!!


14.01.2020

Herr Peter Türk aus Seelze hat uns heute 62 Kartons Kaffeesahne gespendet. Vielen herzlichen Dank!


Der Seelzer Brotkorb e.V. lädt seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung am 31.01.2020, um 18.00 Uhr, in das Restaurant Flügels, Hannoversche Str. 17 A, Seelze, ein.



Der Vorstand des Seelzer Brotkorb e.V. lädt am 12.12.2019, um 18.00 Uhr, in die Räume des Seelzer Brotkorbes zu einer außerordentlichen Versammlung ein. In der Ratssitzung am 12.12.2019 wurde das Raumnutzungskonzept des Brotkorbes im Objekt Schillerstr. 2 abgelehnt. Somit ist die zukünftige Arbeit des Seelzer Brotkorbes nicht mehr gewährleistet. In einer Diskussion wollen wir darüber abstimmen, ob der Brotkorb unter diesen Voraussetzungen weitergeführt wird.


AKTUELLER AUFRUF: Wir suchen derzeit dringend Unterstützung im personellen Bereich! Würden Sie uns als Fahrer/in oder als Helfer ehrenamtlich unterstützen? Bitte schreiben Sie uns eine Email an info@seelzer-brotkorb-ev.com