Aktuelle Meldungen vom


20.11.2020 Gegenstände vor der Kleiderkammer

Wir sind auf Spenden angewiesen und freuen uns über jede einzelne. Viele Seelzer fragen vorab, ob wir diesen oder jenen Gegenstand gebrauchen können und bringen diese nach Absprache vorbei.
Derzeit ist jedoch unsere Kleiderkammer geschlossen. Darüber haben wir hier in Facebook sowie auf unserer Homepage informiert. An der Tür der Kleiderkammer wird ebenfalls unübersehbar darauf hingewiesen. Ganz besonders haben wir gebeten, in dieser Zeit keine Tüten oder Gegenstände vor der Kleiderkammer abzustellen. Wie auf dem Bild zu sehen ist, wurde nun ein Bett vor unserer Tür abgestellt. Eine Nachfrage bei uns hätte gereicht, um zu erfahren, dass wir keine Möbel annehmen. Wir sind nun gezwungen, dieses Bett zu entsorgen. Wir arbeiten alle ehrenamtlich beim Brotkorb, weil wir anderen helfen wollen. Wir möchten jedoch nicht in unserer Freizeit die vor unserer Tür abgestellten Gegenstände zum Wertstoffhof bringen müssen, denn dazu sind wir jetzt gezwungen. Die Pandemie erschwert unsere Arbeit ungemein und wir hoffen, dass mit diesem Apell das Abstellen von Gegenständen jetzt während der Schließungszeit und künftig außerhalb unserer Öffnungszeiten vor der Kleiderkammer unterbleibt.

Bild könnte enthalten: Schuhe, Pflanze und im Freien

10.11.2020Der Seelzer Brotkorb e.V. trägt ein Licht in die Corona-Dunkelheit
als Zeichen der Verbundenheit und Solidarität im Kampf gegen das Virus.

Das Seelzer Lichtermeer fällt ja leider aus, aber wir wollen ein Zeichen setzen. Bedingt durch den Umzug in die Schillerstraße waren wir gezwungen, unsere Ausgabe für 3 Wochen auszusetzen. Gerade jetzt in dieser Krise ist unsere Arbeit wichtiger denn je, viele sind bereits durch den ersten Lockdown in eine Schieflage geraten und auch die Situation der Hilfsbedürftigen hat sich massiv verschärft.

Unter Berücksichtigung der Corona Regeln verteilen wir am 20.11.2020, ab 16.30 Uhr, auf dem Vorplatz Alter Krug und gegenüber vor der Sparkasse Knicklichter und kleine Taschenlampen (1 pro Person), solange der Vorrat reicht.

Wer möchte, darf uns gerne etwas spenden.

Die Idee dabei ist, dass die Knicklichter oder Taschenlampen (eingeschaltet) an der Kleidung befestigt oder in der Hand behalten werden, solange Sie sich in Seelze aufhalten, Ihre Einkäufe erledigen, spazieren gehen, um ein Licht in die Dunkelheit zu tragen.

Wir möchten mit einem lebendigen Lichtermeer eine Verbundenheit und Solidarität für alle Seelzer zu schaffen.

Die aktuellen Regeln (AHA – Abstand halten, Hygiene beachten, Alltagsmaske tragen) sind zu befolgen!


04.11.2020 Wir danken der Schmalzkuchenbäckerei Stieg ganz herzlich für die Spende von Mehl, Desinfektionsmittel und 240 Rollen Toilettenpapier.

Keine Fotobeschreibung verfügbar.

29.10.2020 Wir danken dem Partyservice Krystmanski aus Gümmer ganz herzlich für die Spende von Brat-und Grillwürstchen.
Im Bild links Frau Iris Krystmanski, rechts Oliver Wehse

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Personen, die stehen und im Freien

25.10.2020 Auch wir müssen auf die steigenden Infektionszahlen reagieren und den Ablauf in der Lebensmittelausgabe angleichen.
Um zu vermeiden, wieder fertig gepackte Tüten aus einem Fenster zu reichen oder den Betrieb ganz einstellen zu müssen, bitten wir alle unsere Kunden, sich genau an ihre Terminvorgaben zu halten. Es besteht das Erfordernis, die Personenzahl im Gebäude zu reduzieren, dadurch könnte es zu Wartezeiten kommen. Wir weisen darauf hin, dass auch im Fall einer Maskenbefreiung in den Räumlichkeiten des Brotkorbes trotzdem ein Mund-Nasen-Schutz, mindestens jedoch ein Gesichtsvisier, zu tragen ist. Weiterhin weisen wir eindringlich darauf hin, dass zwingend der Mindestabstand innerhalb und auch außerhalb des Hauses einzuhalten ist.
Bei Betreten unserer Räumlichkeiten wird eine Desinfektion der Hände vorgenommen. Eine weitere Desinfektion erfolgt vor Betreten des Ausgaberaumes.
Wenn unsere Räumlichkeiten verlassen werden, ist es untersagt, diese wieder durch den Ausgang zu betreten. Wenn es erforderlich ist, den Ausgaberaum nochmals aufzusuchen, erfolgt dies durch den Haupteingang mit Durchlaufen der Hygienemaßnahmen.
Wir weisen darauf hin, dass Begleitpersonen oder Kinder nicht vor dem Gebäude bzw. dem Ein- und Ausgang warten können. Den Weisungen des Personals ist Folge zu leisten.

Gemeinsam können wir die Lebensmittelausgabe aufrecht erhalten. Wir bitten eindringlich, diese Vorgaben einzuhalten, denn nur so können wir helfen und andere als auch uns schützen. Bleibt gesund!


14.10.2020 Wir danken ganz herzlich der Frauenhilfsvereinigung der Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage in Hannover für eine Spende von 100 Paar neuen Handschuhen, 100 neuen Mützen sowie einiger anderer Gebrauchsgegenstände für unsere Kleiderkammer.

Bild könnte enthalten: 1 Person, sitzt und Innenbereich

10.10.2020 Wir haben uns gefreut, dass wir an den zwei Aktionstagen, die gestern und heute bei Rewe in Seelze stattfanden, teilnehmen konnten. Ganz besonders bedanken wir uns bei dem Marktleiter Robin Meißner für einen Spendenscheck in Höhe von 200 Euro.

Bild könnte enthalten: 2 Personen
Bild könnte enthalten: 3 Personen, im Freien

06.09.2020 „Deutschland rettet Lebensmittel!”

Der Seelzer Brotkorb e.V. beteiligt sich an bundesweiter Aktionswoche! Wir stehen am 22.09.2020 mit einem Infostand auf dem Seelzer Wochenmarkt im Kreuzweg.

Vom 22. bis zum 29. September 2020 initiiert “Zu gut für die Tonne!” zusammen mit den Ländern eine bundesweite Aktionswoche rund um das Thema Lebensmittel-wertschätzung. Vor-Ort-Aktionen und digitale Formate widmen sich auf unterschiedlichste Art und Weise dem Thema. Engagierte Privatpersonen, Unternehmen sowie Vereine und Verbände aus ganz Deutschland können ihren eigenen kreativen Beitrag einbringen. Der Seelzer Brotkorb e.V. ist mit dabei und beteiligt sich mit dem Projekt „ Nachhaltig bei der Nachhaltigkeit“.

Unter dem Motto „Deutschland rettet Lebensmittel!“ findet auf Initiative des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) sowie der Ministerien der Länder diese bundesweite Aktionswoche statt. Sie widmet sich dem Thema Lebensmittelwertschätzung in allen Sektoren der Lebensmittelversorgungskette: von der Primärproduktion und Verarbeitung über den Groß- und Einzelhandel bis hin zur Außer-Haus-Verpflegung und den Privathaushalten.

Für uns als Seelzer Brotkorb e.V. ist das Thema Lebensmittelwertschätzung schon immer eine Herzensangelegenheit:
Wir sind eine Lebensmittelausgabe, die seit dem Jahr 2010 regional unterstützend für bedürftige Mitbürger der Stadt Seelze tätig ist. Unsere rund 60 ausschließlich ehrenamtlich arbeitenden Mitarbeiter/-innen versorgen derzeit ca. 650 Bedürftige (u.a. Hartz4-Empfänger, Flüchtlinge und auch immer häufiger Senioren und Alleinerziehende) ergänzend mit Grundnahrungsmitteln und auch Kleidung.

Die Auswirkung der Lebensmittelverschwendung auf die Umwelt ist verheerend. Wertvoller Ackerboden, Wasser und Dünger, Energie für die Ernte, Verarbeitung und Transport – jedes Lebensmittel verbraucht für seine Herstellung kostbare Ressourcen. Ressourcen, die mit jedem weggeworfenen Apfel, Käse, Brot usw. sinnlos verschwendet werden. Oft passiert dies nur, weil das Lebensmittel eine Druckstelle aufweist oder keiner Norm entspricht. Vieles wird auch bereits weggeworfen, wenn das MHD kurz vor dem Ablauf steht.
Diesem Umstand wirken wir entgegen und holen deshalb solche Lebensmittel bei Supermärkten, Händlern und der Industrie ab. So versorgen wir mit den „geretteten“ Lebensmittel noch viele Menschen.

Mit unserem Projekt „Nachhaltig bei der Nachhaltigkeit“ sorgen wir dafür, dass Lebensmittel und somit Ressourcen nicht sinnlos vergeudet werden, auf Nachhaltigkeit geachtet wird und vor allem gerade die Menschen versorgt werden, denen es aus unterschiedlichen Gründen nicht so gut wie anderen geht.

Armut sucht sich niemand selbst aus.

Im Rahmen der Aktionswoche werden wir am 22.09.2020 mit einem Informationsstand auf dem Seelzer Wochenmarkt im Kreuzweg von 08.00-13.00 Uhr sein.

Hier geben wir Informationen zu:
– Nachhaltige Mobilität ist möglich.
– welche Spenden kann und darf der Seelzer Brotkorb e.V. annehmen?
– Wie kann ich beim Seelzer Brotkorb mitmachen?
– Mehrweg statt Einweg

Jährlich landen entlang der Lebensmittelversorgungskette knapp zwölf Millionen Tonnen Lebensmittel im Müll. Wir freuen uns, ein Teil der bundesweiten Aktionswoche zu sein und damit einen Beitrag zu mehr Lebensmittelwertschätzung in der Gesellschaft leisten zu können. Alle weiteren Informationen zur Aktionswoche, den vielfältigen Aktionen und engagierten Partnern sind unter deutschland-rettet-lebensmittel.de abrufbar.

Die bundesweite Aktionswoche für mehr Lebensmittelwertschätzung ist eine gemeinsame Initiative von Zu gut für die Tonne! und den Ländern. Sie ist Teil der Umsetzung der Nationalen Strategie zur Reduzierung der Lebensmittelverschwendung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft. Aktuelle Informationen, Tipps zur Lebensmittelrettung und viele kreative Resterezepte gibt es unter https//:www.zugutfuerdietonne.de.

Projektleiter „Nachhaltig bei der Nachhaltigkeit“ und Ansprechpartner Sponsoring beim Seelzer Brotkorb e.V. ist Oliver Wehse

oliver.wehse@seelzer-brotkorb-ev.com

https://www.spendenseite.de/nachhaltigkeit-bei-der-n…/-30764


24.08.2020 Kleiderkammer vorübergehend geschlossen.

Aus organisatorischen Gründen bleibt unsere Kleiderkammer in der Zeit vom 07.-21. September geschlossen.

Und dann stehen auch schon wieder Herbst und Winter vor der Tür: Wir bitten um Verständnis, dass wir ab dem 22.September nur noch Herbst- und Winterbekleidung sowie entsprechende Schuhe für Damen, Herren und Kinder annehmen. Die Spenden können dienstags in der Zeit von 17.00 bis 19.00 Uhr und mittwochs von 11.00 bis 14.00 Uhr in der Kleiderkammer Heimstättenstr. 7 / Ecke Schillerstr. abgegeben werden.


21.08.2020 Neues Auto für den Brotkorb

Wir haben heute unser vollelektrisches Kühlfahrzeug bei der Firma Opel Harry Thiele in Garbsen bestellt und dadurch das Projekt “Nachhaltig bei der Nachhaltigkeit” einen großen Schritt voran gebracht.
Als Basis dient der neue Opel E-Vivaro Cargo L mit einer Reichweite von 300 km. Den benötigten speziellen Frischdienstausbau steuert die Firma Cooling Vans bei.
Auch der Frischdienstausbau ist rein elektrisch und autark zur Fahrzeugbatterie.
Ein kleiner Wermutstropfen ist nun, dass wir warten müssen, denn das Fahrzeug muss in der für unsere Arbeit ausgelegten, spezifischen Konfiguration erst gebaut werden.
Dafür erhalten wir ein innovatives, nachhaltiges und mit neuester Technik ausgestattetes Fahrzeug.

An dieser Stelle danken wir ganz herzlich allen Befürwortern und Unterstützern, die uns bei diesem Projekt bis hierher begleitet haben.
Wir freuen uns über jede weitere Unterstützung.

Auf dem Bild (von links nach rechts): Herr Harry Thiele, unsere 2. Vositzende Christiane Heller, unser Sponsorenbetreuer und Projektleiter Oliver Wehse, Herr Gerhard Schwägerl

Weitere Informationen zum Fahrzeug:
https://www.thielebartels.de
https://www.coolingvans.de


01.08.2020 Mehrweg statt Einweg
Um Verpackungsmüll zu reduzieren und dadurch Ressourcen zu schonen, haben wir Mehrweg-Eierbehälter angeschafft und verteilen diese an unsere Besucher. Diese Behälter erfüllen die vorgeschriebenen EU-Lebensmittel- und Hygienevorschriften und sollen zu den Ausgaben immer wieder mitgebracht werden.


30.07.2020 Wir haben für unsere Kleiderkammer eine große Spende (ca. 300!) neuer T-Shirts in vielen Größen und Farben von Toni’s Objektpflege & Dienstleistungsservice, Seelze, sowie Sylla Werbetechnik, Seelze, erhalten. Vielen herzlichen Dank


Besuch beim Seelzer Brotkorb

13.07.2020 Heute schaute sich der Vorstand der Obdachlosen Hilfe Hannover e. V. unsere neuen Räumlichkeiten in der Schillerstraße an. Wir arbeiten schon fast 2 Jahre zusammen und bisher hat der Vorstand der Obdachlosenhilfe nie Zeit gefunden, einmal hinter unsere Kulissen zu schauen. Wir haben uns sehr über den Besuch gefreut. Im Bild von links: Kassenwart Torsten Buchholz, 1. Vorsitzender Mario Cordes, Obdachlosenhilfe, Oliver Wehse, Seelzer Brotkorb.

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die stehen

09.07.2020 Spende für den Seelzer Brotkorb

Heute übergab uns Herr Dr. Thomas Meyer von der Kreuz-Apotheke Seelze einen mit vielen Extras ausgestatteten Verbandskasten für unsere Räumlichkeiten. Vielen herzlichen Dank!

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und Personen, die stehen

Besuch beim Seelzer Brotkorb

Heute folgte Herr Meißner vom Rewe Markt in Seelze unserer Einladung. Er erhielt hierbei einen umfassenden Einblick in unsere Arbeit. Wir haben uns sehr über diesen Besuch gefreut. Im Bild links: unsere zweite Vorsitzende Christiane Heller, rechts: Herr Meißner.

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und Personen, die stehen

02.07.2020 Besuch im Seelzer Brotkorb

Einer Einladung in die Räumlicheiten des Seelzer Brotkorbes folgte heute Frau Baumann, zuständig für soziale Dienste bei der WGH- Wohnungs-Genossenschaft Herrenhausen. Sie überreichte dabei einen Spendenscheck in Höhe von 250 €. Wir bedanken sehr herzlich.

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die stehen

02.07.2020 Besuch im Seelzer Brotkorb

Heute ist der Vorstand der Gemeinschaft für Handel und Gewerbe in Seelze e.V. – HGS – einer Einladung in die Räumlichkeiten des Seelzer Brotkorbes gefolgt. Dr. Thomas Meyer, Gerd Kalendruschat, Kevin Quadt sowie Frank Schaper konnten hierbei einen Einblick in unsere Arbeit erhalten.

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und Personen, die stehen

16.06.2020 Wir bedanken uns ganz herzlich bei HOT DOG WORLD in Langenhagen für die großzügige Spende von 300 Brötchen für Hotdogs.

Bild könnte enthalten: 1 Person, steht, Text „PROPERT SUPERDRY STATE (“

Seelze, 19.05.2020

Deutsche Postcode Lotterie fördert Nachhaltig bei der Nachhaltigkeit

Großzügige finanzielle Unterstützung für „Nachhaltig bei der Nachhaltigkeit“ des Seelzer Brotkorb e.V.: Seit 19.03.2020 fördert die Deutsche Postcode Lotterie den Seelzer Brotkorb e.V. mit 30 000 €.

Mit dem Geld soll ein elektrisches Kühlfahrzeugangeschafft werden. Die Kosten dafür werden sich auf ca. 55.000 € belaufen.

Oliver Wehse, unser Projektleiter  ist erfreut, dass  die Teilnehmer der Deutschen Postcode Lotterie in Niedersachen mit dem Kauf ihrer Lose „Nachhaltig bei der Nachhaltigkeit“ unterstützen, aber es bedarf noch weiterer Hilfe. Er sagt dazu: „Die noch fehlenden rund 25 000 € hoffen wir aus weiteren Spenden zu erheben und viele weitere Unterstützer zu finden. Das ist gerade in der aktuellen Covid-19 Situation gar nicht so einfach.“

Hier kann man uns unterstützen:

https://www.betterplace.org/de/projects/72860-elektrisches-kuehlfahrzeug-fuer-den-seelzer-brotkorb-e-v

oder

https://www.spendenseite.de/nachhaltigkeit-bei-der-nachhaltigkeit/-30764

sowie

Spendenkonto Seelzer Brotkorb e. V. :  Hannoversche Volksbank IBAN: DE12251900010633305200 „E-Fahrzeug“

Mit dem Förderbeitrag möchte der Seelzer Brotkorb e.V. insbesondere zeigen: Dass  wir Menschen unterstützen,  das Klima schützen und Ressourcen schonen,  durchaus miteinander vereinbaren können.

Oft ist es einfach nur eine Druckstelle, die z.B. einen ansonsten vollkommen makellosen Apfel aus dem Verkaufsregal in die Mülltonne befördert. Der Verbraucher will nur 1A-Ware. Jeder weggeworfene Apfel kostet uns alle eine Vielzahl von Ressourcen. Allein jeder Apfel braucht ungefähr 200 l Wasser bis zum Verkaufsregal.

Hier schreiten wir ein:

Wir bitten Lebensmittel-Märkte, Bäckereien, Bauern und die Hersteller-Industrie uns die Lebensmittel zu spenden, die nicht mehr für den Verkauf gedacht sind, aber qualitativ einwandfrei sind, bzw. aus Überproduktion stammen oder rein optische Mängel aufweisen.

Natürlich immer unter Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen werden diese gespendeten Lebensmittel an bedürftige Menschen in Seelze abgegeben, damit wir diese ein wenig unterstützen können.

Es mag  nur ein kleiner Beitrag sein, den wir leisten, aber jeder Apfel, jedes Brot, jedes Milchprodukt usw., welches wir vor der unnötigen Vernichtung bewahren, sorgt dafür,  dass die zur Herstellung genutzten Ressourcen nicht sinnlos vergeudet wurden.

Wir wollen eine Vorbildfunktion einnehmen und denken: ohne Visionen werde wir keine Energiewende hin bekommen.

Vielen Dank an alle Teilnehmer, die uns bei dem Projekt „E-Kühlfahrzeug“ einen großen Schritt voran brachten, so Wehse.

Petra Rottmann, Head of Charities bei der Deutschen Postcode Lotterie: „Wir freuen uns sehr, dass wir dank des Engagements unserer Teilnehmer dieses wunderbare Projekt unterstützen können. Für die Umsetzung wünschen wir alles Gute und viel Erfolg.“

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter http://www.postcode-lotterie.de/projekte

Projektleiter Kontakt

oliver.wehse@seelzer-brotkorb-ev.com

Pressekontakt
petra.bernhardt-schlue@seelzer-brotkorb-ev.com

Pressekontakt Deutsche Postcode Lotterie:

Deutsche Postcode Lotterie, Martin-Luther-Platz 28, 40212 Düsseldorf

Janina Stanton                                                                                Liza Fiedler

Telefon: +49 211 94 28 38-32                                                     Telefon: +49 211 94 28 38-49

Mobil: +49 172 31 38 88 6                                                            Mobil: +49 162 21 63 02 0

E-Mail: Janina.Stanton@postcode-lotterie.de                  E-Mail: Liza.Fiedler@postcode-lotterie.de

Über die Deutsche Postcode Lotterie

Die erste Ziehung der Soziallotterie, die sich für Mensch und Natur einsetzt, fand im Oktober 2016 statt. Das Konzept ist einzigartig: Man spielt mit seinem Postcode, der sich aus der Postleitzahl des Teilnehmers sowie einem Straßencode zusammensetzt. Beim Monatsgewinn werden insgesamt 1.000.000 Euro ausgeschüttet – alle Lose im gewinnenden Postcode teilen sich 500.000 Euro und alle übrigen Lose mit der dazugehörigen Postleitzahl ebenfalls. So gewinnen ganze Nachbarschaften miteinander und tun zugleich Gutes.

30 Prozent von jedem Losbeitrag gehen an gute Zwecke in der Nähe der Teilnehmer. Weil sie dabei sind, macht die Deutsche Postcode Lotterie einen wirklichen Unterschied: Sie unterstützt deutschlandweit bereits knapp 1.400 Projekte mit 25,8 Millionen Euro. Ein Beirat unter Vorsitz von Prof. Dr. Rita Süssmuth entscheidet über die Auswahl der Projekte. Weitere Informationen unter: www.postcode-lotterie.de/projekte und unter www.facebook.com/PostcodeLotterie.

Die Ziehung: Persönliche Gewinnbenachrichtigung

Die monatliche Ziehung besteht aus fünf Einzelziehungen. An diesen Ziehungen nehmen sämtliche gültigen Lose teil und es gibt jeden Tag garantierte Gewinner. Erwerben kann man diese unter www.postcode-lotterie.de oder unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 – 800 6680. Die Gewinner werden per Anruf, Brief oder E-Mail informiert. Die Teilnahme ist ab 18 Jahren möglich.


13.05.2020 Seelzer für Seelzer!!

Auch in der Corona Krise werden die Bedüftigen nicht vergessen. Herr Jörg Sinner aus Seelze hat uns in der vergangenen Woche einen Betrag über 500 € gespendet.
Vielen herzlichen Dank !!


27.04.2020

29.04.2010 – 29.04.2020 10 Jahre Seelzer Brotkorb e.V.

Die Idee war, Lebensmittel, die nicht mehr auf dem Wirtschaftsweg verkauft werden konnten und trotzdem noch zu gut für die Tonne waren, ehrenamtlich an bedürftige Mitbürger in Seelze zu verteilen. So wurde der Seelzer Brotkorb ins Leben gerufen. Am 29.04.2010 begann die Ausgabe der Lebensmittel in den Räumlichkeiten des Gemeindehauses der St. Martin Gemeinde Seelze. Bereits nach einem halben Jahr hatten sich 500 unterstützungsbedürftige Personen bei uns registrieren lassen. Dies zeigte, dass es Bedarf für eine Lebens-mittelausgabe gab.

Möglich ist das Betreiben des Seelzer Brotkorbes erst durch die vielen ehrenamtlichen Helfer (derzeit 65). Diese sind u.a. tätig beim Abholen der Ware von den Supermärkten und Bäckereien sowie beim Sortieren und der Ausgabe der Ware. Im Mai 2012 konnten wir eine Kleiderkammer eröffnen. Auch in diesem Bereich sind viele ehrenamtliche Helfer tätig, die die abgegebenen Sachspenden sortieren, in Regale räumen und zu den Öffnungszeiten ausgeben.

Im Laufe der Jahre engagierten wir uns mehr und mehr im Seelzer Stadtleben. Z.B. betreiben wir beim jährlichen Shanty Festival die Kaffeestube in der Rathauskantine. Auch beim Obentrautmarkt sind wir jedes Jahr zu finden. Wir sind jedes Jahr mit einem Stand beim Kastanienfest in Letter dabei und beim Weihnachtsmarkt in Seelze findet man uns im Gemeindehaus.

Im Jahr 2014 sind wir in das ehemalige Hausmeisterhaus der Humboldtschule umgezogen.

Ab dem Jahr 2015 war die Flüchtlingswelle auch eine große Herausforderung für uns. Wir hatten eine längere Zeit 800 unterstützungsbedürftige Personen zu versorgen. Teilweise reichten die Spenden nicht aus, so dass wir Lebensmittel dazukaufen mussten.

In diesem Jahr stand wieder ein Umzug an. Wir befinden uns seit April 2020 nun in größeren Räumlichkeiten in der Schillerstr. 2. Dieser Umzug stellte uns vor große Herausforderungen. Umbauarbeiten dauern noch an, die Möbel sind auch noch nicht vollständig vorhanden. Trotzdem läuft die Ausgabe von Lebensmitteln nach einer kurzen Pause weiter, vor dem Hintergrund der Corona Pandemie jedoch nur mit fertig gepackten Tüten.

Ein ganz wichtiger Aspekt bei unserer Arbeit sind die Spenden. Denn ohne die Unterstützung von Sponsoren, großen und kleinen finanziellen Spenden und den vielen Sachspenden gäbe es uns längst nicht mehr. Manchmal macht es uns sprachlos, wie groß die Hilfsbereitschaft ist. Auch wenn es besser wäre, wenn es uns nicht geben müsste, aber das ist eine andere Geschichte……

An dieser Stelle möchten wir allen Sponsoren, Unterstützern, Freunden und ehrenamtlichen Helfern unseren großen Dank aussprechen.

Wir hatten geplant, im Mai mit allen unser Jubiläum zu feiern. Leider muss diese Feier wegen der Corona Pandemie ausfallen.

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben…. Wir sehen uns 2021 zu unserem 11. Jubiläum.


23.04.2020 Unsere Kleiderkammer öffnet wieder am Mittwoch, 6. Mai, zur gewohnten Uhrzeit ab 15.00 Uhr. Da wir alle Sicherheitsmaßnahmen einzuhalten haben, bitten wir um Verständnis, dass jeweils nur 2 Besucher gleichzeitig die Kleiderkammer betreten dürfen. Dabei ist zwingend eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.

Ab dem 28.04., also bereits ab nächster Woche Dienstag, nehmen wir sehr gern wieder Kleiderspenden, Schuhe und Haushaltswäsche an. Wir bitten um Verständnis, dass wir nur Frühjahrs- und Sommerbekleidung (für Damen, Herren und Kinder) annehmen können. Annahmezeiten sind dienstags in der Zeit von 17.00 bis 19.00 Uhr und mittwochs von 11.00 bis 14.00 Uhr in der Heimstättenstr. 7/ Ecke Schillerstr. Schon jetzt vielen Dank für die Spenden.
Bleibt gesund.


23.04.2020 Die Vorbereitungen für die heutige Ausgabe laufen auf Hochtouren… Von 14.00 bis 16 30 Uhr.


15.04.2020 Nicht vergessen: Morgen ist Ausgabe in der Zeit von 14.00 bis 16.00 Uhr. Es werden ausschließlich fertig gepackte Tüten ausgegeben. Es sollte möglichst nur ein Familienmitglied zur Ausgabe kommen und die Sicherheitsabstände sind zwingend einzuhalten. Bleibt gesund.


09.04.2020 Heute fand unsere erste Ausgabe an den neuen Räumlichkeiten statt. Wie bereits berichtet, wurden fertig gepackte Tüten durch ein Fenster gereicht. Durch freundliche Helfer konnte im Fenster sogar ein Plastik-Schutz aufgestellt werden, der beiden Seiten bestmögliche Sicherheit bot.
Wir haben beschlossen, diese Form der Ausgabe weiterzuführen, bis wir unsere Türen wieder öffnen können. Das bedeutet, dass wir ab dem 16.04. jeden Donnerstag in der Zeit von 14.00 bis 16.00 Uhr fertig gepackte Tüten am Fenster ausgeben. Die Ausgabe erfolgt dann auch wieder an Einzelpersonen. Es wird darauf hingewiesen, dass weiterhin möglichst nur ein Familienmitglied zur Ausgabe kommen sollte. Die Mindestabstände zueinander sind zwingend einzuhalten.


06.04.2020 Es findet eine Lebensmittelausgabe am Donnerstag statt!

Am Gründonnerstag, 09.04.2020, findet in der Zeit von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr eine Lebensmittelausgabe an unseren neuen Räumlichkeiten in der Schillerstr. 2, Seelze, (direkt hinter/neben dem Parkplatz der Sparkasse) statt. Es werden fertig gepackte Tüten, eine Auswahl von Lebensmitteln ist nicht möglich, aus einem Fenster vor der Garage (wenn man vor dem Gebäude steht, rechts) herausgegeben. Es handelt sich hierbei um eine symbolische Hilfe und wir bitten um Verständnis, dass sich dieses Angebot ausschließlich an Familien mit Kindern richtet. Es muss zwingend darauf geachtet werden, die Abstandsregeln (mindestens 1,5 m voneinander) einzuhalten. Wir bitten daher, es so einzurichten, dass pro Familie lediglich eine Person zur Ausgabe kommt. Wann wir wieder mit der regulären Ausgabe beginnen können, steht leider noch nicht fest. Hierüber werden wir dann zeitnah informieren. Bleibt gesund!


04.04.2020 Heute wurde der Rest Mobiliar aus dem bisherigen Brotkorbhaus geholt. Unterstützt hat uns dabei Toni’s Objektpflege. Vielen herzlichen Dank!!

Anbei auch Bilder aus unserem neuen Domizil Schillerstr. 2. Hoffentlich können wir bald wieder öffnen. Haltet Abstand und bleibt gesund.


01.04.2020 Bedauerlicherweise können wir nicht, wie angekündigt, morgen die Lebensmittelausgabe öffnen. Bis auf Weiteres bleiben die Ausgabe und auch die Kleiderkammer geschlossen. Sobald wieder die Möglichkeit zur Öffnung besteht, bis dahin werden auch die Bauarbeiten abgeschlossen sein, werden wir sofort darüber berichten. Alle weiteren Informationen sind dem anliegenden Artikel zu entnehmen. Passt auf euch auf, haltet Abstand und bleibt gesund.


19.03.2020 Auch wenn wir derzeit leider keine Lebensmittel ausgeben, läuft hinter den Kulissen vieles weiter. Wie bereits berichtet, ziehen wir in diesen Tagen in unser neues Domizil in der Schillerstraße 2. Doch zunächst muss eingepackt werden……


16.03.2020    Wichtige Information

Vor dem Hintergrund der aktuellen Meldungen wird die für diese Woche vorgesehene Lebensmittelausgabe am 19.03. leider nicht stattfinden. Ebenso ist die Kleiderkammer bis auf Weiteres geschlossen. Sobald sich Änderungen ergeben, wird hier berichtet.


15.03.2020 Öffnungszeiten der Kleiderkammer

Vor dem Hintergrund der humanitären Hilfe haben wir uns entschlossen, die Kleiderkammer weiterhin zu öffnen. Die Öffnungszeit wird sich ab sofort jedoch auf eine Stunde mittwochs, in der Zeit von 16.00 bis 17.00 Uhr, beschränken. Wir bitten weiterhin um Verständnis, dass wir ab sofort bis einschl. 12.04.2020 keine Kleiderspenden annehmen können und bitten daher inständig, keine Taschen vor der Kleiderkammer abzustellen, da diese samt Inhalt dann vernichtet werden müssen.

Insgesamt bitten wir unsere Besucher um Verständnis für den Fall, dass sich nicht genug ehrenamtliche Mitarbeiter bereit erklären, wegen des hohen Risikos an den Ausgaben (Lebensmittelausgabe und Kleiderkammer) mitzuwirken, die Ausgabetermine auch nicht stattfinden können. Darüber würde hier rechtzeitig berichtet werden.


13.03.2020 Auch in der aktuellen Corona-Situation und der damit einhergehenden Gefährdungslage nehmen wir unsere humanitäre Aufgabe sehr ernst. Aus diesem Grund werden wir nach gründlicher Überlegung unsere Ausgabe am 19.03.2020 aufrecht erhalten.

Besonders in dieser Krise fühlen wir uns unseren bedüftigen Mitmenschen verpflichtet.

Wir merken jedoch, dass die Hamsterkäufe in den letzten Tagen dazu geführt haben, dass die Spenden für uns rückläufig sind.

Wir möchten unsere Besucher jedoch, da unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu den Risikogruppen gehören, darum bitten, Folgendes zu beachten:

Fühlen Sie sich krank oder stellen die einschlägigen Symptome an sich fest, kommen Sie bitte nicht zu unserer Ausgabe. Für diesen Fall bitten Sie Freunde, Nachbarn oder Verwandte, für Sie zu kommen.

Rechnen Sie mit verlängerten Wartezeiten, es werden nur sehr kleine Personengruppen (maximal 5 Personen) zeitgleich ins Gebäude gelassen.

Halten Sie bitte Abstand zu unseren Mitarbeitern und in der ggf anfallenden Warteschlange.

Empfinden Sie uns nicht als unhöflich, wenn wir sie nicht wie gewohnt begrüßen oder distanziert Ihnen gegenüber agieren.

Die nächste Ausgabe findet aufgrund der Umzugsmaßnahmen dann in den neuen Räumlichkeiten Schillerstraße 2, Seelze, am 2.April 2020 statt.


09.03.2020 Der Frühling steht vor der Tür.

In der Kleiderkammer wird daher ab Anfang April auf Frühjahrs- und Sommerbekleidung umgestellt. Wir bitten daher um Verständnis, dass wir ab Mitte März keine Winterbekleidung mehr annehmen. Wir nehmen sehr gern Damen-, Herren- und Kinderbekleidung sowie Schuhe und Haushaltswäsche an. Abzugeben wären die Spenden in unserer Kleiderkammer Heimstättenstr. 7/Ecke Schillerstr. dienstags in der Zeit von 17.00 bis 19.00 Uhr und mittwochs in der Zeit von 11.00 bis 14.00 Uhr. Wir danken schon jetzt ganz herzlich.